Job-Portal als Köder

Seit der Freelancer-Blog einen dezenten Google-Werbebanner hat, komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Kürzlich war dort eine Anzeige zu sehen, die damit warb, dass Bewerbungen schreiben ein Ding von gestern sei. Modern sei, dass man sich von den besten Firmen Deutschlands finden lässt. Und zwar auf dem Job-Portal Yourcha.

Weil ich von diesem Portal noch nie etwas gehört hatte, und es mich auch neugierig gemacht hat, wieso die Welt dort genau andersherum funktioniert, habe ich gleich einmal gegoogelt.

Erstes Ergebnis: Ganz oben in den Suchergebnissen, findet man jede Menge gekaufte Blog-Beiträge. Meistens gut zu erkennen, an dem Trigami Logo über den Texten. Bei Trigami können Firmen für sie angenehme Blog-Beiträge kaufen.

Sucht man weiter, findet man aber schnell die Fakten: Bei Yourcha handelt es sich um ein Job-Portal, das einer Firma namens Global Group AG gehört. Global Group befasst sich mit dem Sammeln und Verwerten von Daten. Ein Schelm, wer jetzt schlechtes denkt. Mehr dazu findet man hier.

Letztendlich funktioniert die Welt dann leider doch wieder nur so, wie man es auch vermutet hätte. Der Marketing-Gag, dass bei Yourcha die großen Unternehmen Schlange stehen, und auf neue Arbeitskräfte warten, war aber auch wirklich eine Geschichte wie von einem anderen Stern. Anscheinend aber ein gut funktionierender Köder, um an qualifizierte „Kunden-Daten“ zu kommen. Der ahnungslose Arbeitsuchende gibt seine persönlichsten Daten preis, und der Adress-Sammler verkauft sie an seine Kunden. Anscheinend ein prima funktionierendes Geschäft. Die Angeschmierten, sind dann leider die ahnungslosen Arbeitsuchenden, die statt mit Job-Angeboten, mit Werbung aller Art bombardiert werden.

Also doch wieder kein Job-Portal, das die Arbeitsvermittlung besser beherrscht als die Agentur für Arbeit, StepStone, Monster, etc. – Sehr ernüchternd. Die Suche nach echten Wundern im Bereich Arbeit, und Personalvermittlung geht weiter.

Bis dann
Manfred Feige – JARIVA eGOpenProfiles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.