Google stellt seinen Internetbrowser „Chrome“ zum Download bereit.

Nur wenige Tage, nachdem Microsoft den Interentexplorer in der Version 8 vorgestellt hat, verblüfft Google die Öffentlichkeit mit der Ankündigung, einen eigenen Webbrowser noch heute online stellen zu wollen. Ab heute Abend um 21 Uhr will Google seinen Browser in ca. 100 Ländern zum Download anbieten. Er hört auf den Namen Chrome und steht unter folgendem Link zum Download bereit: http://google.com/chrome . Der Google Browser steht vorerst nur für Windows Betriebssysteme bereit. Linux und Apple Versionen sollen aber folgen. Der schweizerische Tagesanzeiger hat die Highlights des Browsers zusammengefasst.
Heise Online hat einen ausführlicheren Bericht online gestellt. Er behandelt auch die strategische Zielrichtung die Google mit seinem Browser verfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.